PResse

Liebe MedienpartnerInnen,

für Ihre redaktionelle Berichterstattung stellen wir Ihnen bei Nennung des Credits RADland Niederösterreich gerne unsere aktuellen Pressetexte und Bilder honorarfrei zur Verfügung. Abonnieren Sie auch unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen über Radland Niederösterreich und nextbike.

Niederösterreich radelt – Gewinnerin der Sommeraktion prämiert

NÖ radelt Sammelpass Gewinnerin

Utl.: LR Schleritzko: „Mit der Aktion „Niederösterreich radelt“ setzten wir auch in diesem Sommer Anreize für die aktive Mobilität im Land – ÖBB-Reisegutscheine und viele weitere attraktive Preise motivierten die Landsleute zum Radfahren.“

(St. Pölten, 11. November 2022) – Einen Radausflug machen und dabei Punkte sammeln und gewinnen: das war das Motto der heurigen Sommer-Aktion von „Niederösterreich radelt“ in Kooperation mit den ÖBB. 

Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko freut sich über die große Beteiligung an dieser Aktion von NÖ radelt – ein Kilometersammelwettbewerb für alle, die das Fahrrad für ihre alltäglichen Wege nutzen. Dabei zählte jeder aufgeschriebene Kilometer bzw. in diesem Fall eingesammelte Ort an Niederösterreichs Top-Radrouten. „Mit mehr als 5.000 aktiven Radlerinnen und Radlern leistet die Aktion Niederösterreich radelt nicht nur einen wertvollen Beitrag zur eigenen Gesundheit, sondern auch zur Schonung unseres Klimas“, hebt Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko die Bedeutung des Radfahrens in Niederösterreich hervor.

Von 1. Juli bis zum 12. September 2022 konnten rund 170 Orte entlang der 10 Top-Radrouten in Niederösterreich besucht und per NÖ radelt App eingesammelt werden. So auch die glückliche Gewinnerin Maria L. aus Tattendorf, die diesen Sommer eifrig in die Pedale getreten hat. Drei gesammelte Orte waren die Mindestvoraussetzung, um an der Verlosung für den 500€ ÖBB Reisegutschein oder zahlreichen anderen Preisen teilzunehmen.

Regionalmanager der ÖBB, Christof Hermann: „Wir unterstützen diese Aktion von NÖ radelt sehr gerne, denn Fahrräder und Züge sind zwei nachhaltige Mobilitätsformen, die sich gegenseitig sehr gut ergänzen – ob beim Pendeln mit dem „Bahnhofsradl“ zum und vom Zug oder beim Radausflug per Bahn zu einer der wunderschönen Radrouten in der Region.“

Radfahrbeauftragte und Geschäftsführerin von Radland Niederösterreich Susanna Hauptmann, weiß um die Vorteile des Radfahrens: „An der frischen Luft sein und den Kreislauf in Schwung bringen. Den Kopf frei bekommen und entspannen. Dazu braucht es keinen Wellnessurlaub, auch kein professionelles Fitnessprogramm. Wer mit dem Rad fährt oder zu Fuß geht, hat dieselben Effekte!“

Zwtl.: Auch im Winter wird geradelt

Da in Niederösterreich das ganze Jahr über Radfahren Saison hat, geht es jetzt auch schon mit der nächsten Mitmach-Aktion weiter: Mit 11. November 2022 können sich alle niederösterreichischen Radlerinnen und Radler für die Aktion #winterradeln eintragen

und bis Mitte Februar 2023 wieder fleißig Kilometer sammeln. Auch hier warten attraktive Preise wie Hotel Gutscheine von Bio-Hotels, Raincombi Overalls, Radland-Soulbottles und Sonnentor Geschenkboxen.

Alle Infos unter www.niederoesterreich.radelt.at.